Drucken
Kategorie: Best of
Moewe Winkler

 

 

Das Jahr ist bald um -- Zeit für einen Rückblick. Wie in den vergangenen Jahren hieß mein absolutes Lieblings-3D-Tool: Second Life. Yess.

Hier kann ich alles verbinden, was ich so mache: Animationen, Interaktion, Sounds. Avatare können Gedichte immersiv erleben. Sehen konnte man das 2017 unter anderem an den Installationen "Big Data Goes to Bonestedt" und "Always Busy": Bewegung, Animation, Sound, alles da. Oder meine Lyrikmaschine, die seit Monaten virtuell vor sich hin dichtet.
 

Oder die virtuelle Literatur-Installation "In der Glassphäre" von Thorsten Kueper, Michael Iwoleit und meiner Avatarin Moewe Winkler. Ein Gemeinschaftsprojekt, wie überhaupt viele der Installationen gemeinsam mit anderen entstanden sind. Daher mal ein Dankeschön an Thorsten und Michael, an Eupalinos Ugajin, der mich zu einem Beitrag auf LEA21 eingeladen hat und an Aneli Abeyante, in deren Galerie Maison D'Aneli ich einige animierte Objekte ausstellen durfte, an Miara Lubitsch, Art Blue und an das LEA-Komitee.

Auch für 2018 gibt es Neuigkeiten: Geplant ist eine Teilnahme an der 1Biennale, die Art Blue organisiert.

Und das Beste zum Schluss: Moewe hat bei der Artist-in-Residence-Landvergabe des LEA-Komitees eine SIM bekommen. Ab dem 1.Januar 2018 geht's los! Bis zum 30.6. 2018 kann Moew'chen dort mit 20.000 Prims spielen. Vielen Dank dafür!

In den folgenden Bilder- und Filmstrecken nun der Rückblick auf 2017, quasi ein "Best of". Und ja: Manchmal kam auch noch der analoge Tuschkasten zum Einsatz. Auch neue Gedichte und Fotoexperimente kamen hinzu, ganz ohne 3D und anderes  virtuelles Drumrum.


1/17

 

 

Anfang des Jahres habe ich mit ChapTer Kronfeld die Installation "Big Data goes to Bonestedt" realisiert, und zwar auf LEA7.

Den besten Überblick über dieses LEA-Projekt, bekommt man mit diesem Film:

YOUTUBE-FILM: Klick hier

2/17

 ... ein bisschen Nerd-Lyrik im Februar: "Dann F8 im Safe-Mode"

 

dann F8
im Safe Mode
beginnt der Tag

ein Hahn kräht
fünf Mal pro Sekunde
lebendig geworfen
in dünne Stunden

minimiert die Unschärfe
kratzt Sekunden
von den Bäumen

 

 

wieder F8
im Safe Mode
beginnt der Tag

sucht ein WLAN
das WLAN sucht einen Tag
aus irgendeinem Grund
ist alles andere gleich Null
wiederkehrend
laden Innenschirme

neben der Systemsteuerung
wieder F8
dann
beginnt der Tag
pro Mal fünf kräht Hahn ein
der beginnt Stunden dünne
geworfen lebendig Safe im F8 dann

Kaffeebohnen halten die Kerze

3/17

Irgendwo dahinten

 

Irgendwo dahinten

kurz vor der Minute der Leere

führen Buddha-Latschen

ihre Blauwale spazieren

 

bei den Äckern

neben den Klippen der Tagesnews

im Hauptmenue

you know?

+++++ leichte Turbulenzen im ROM - prüfe Gedankenbahnen +++++

 

 


4/17

 

Auch vom Dotman gibt es Neuigkeiten: Im April verreiste er nach Australien, natürlich nur virtuell. Dort baut er sich nun kontinuierlich auf- und wieder ab, wie man hier in meinem Film sehen kann.

Man kann ihn noch in Second Life besuchen: SLURL

Im geschätzten Real Life gibt es ihn auch seit einiger Zeit. Im April musste er repariert werden: Klick hier

 

YOUTUBE-FILM -- Klick hier


5/17

Ein analoges Bild aus dem Mai.

Niemand

Niemand tritt
auf den Rasen

niemand
singt
für Eiswolken

für Monkeys
und den Moment

niemand gießt
Träume oder
schält Regentropfen #LyrikAlarm

5/17

Lauter Molche

 

Nochmal Mai:

Diesen Film "Neues aus Molchshausen:" hat meine ActionCam im kleinen Gartenteich aufgenommen.  Ganz schön was los da.

 

Neues aus Molchshausen -- der Youtube-Film

6/17

 

 

Das war ein Highlight: Lesung, elektronische Musik und virtuelle Kunst -- eine virtuelle Literaturinstallation: Die Glaszsphäre: Kueperpunk Korhonen beschreibt in seiner Kurzgeschichte "In der Glaszsphäre", was in einer Filterblase so passieren kann.

Kueperpunk liest, liest, Michael Iwoleit aka maikelkay spielt seine Musik, die Installation hat meine Avatarin Moewe Winkler umgesetzt. Bis jetzt haben wir dieses Gemeinschaftsprojekt 2x aufgeführt. Den Film hat Natascha Randt gedreht:

YOUTUBE-FILM von Natascha -- Klick hier

Weitere Infos hier im Blog: klick hier


6/17

(Bild: 106% Moewenglanz)

Im Garten träumte das Gemüse so komisch -- mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz von Googles Software "DeepDream".

Ein paar von diesen Bildern sind hier und hier.


7/17

Blauwale Felder Lied

Blauwale kauen das Land 
als wäre Niemand
und Raben 
Blauwale und Raben

Und Monkeys schälen Träume Würmer kaut
Picken Du siehst doch wie
die Eiswolken schlucken

Auf den Feldern der Moment
Der dann singt die die

und kaut nein singt Raben können
Land gehen und Raben rasen ihr
Blauwale Felder Lied
wäre Land der die Lied

Raben singen Regentropfen die für Würmer
klar gießt
Aber die Lied Lied auf und
sie zum Lied schlucken picken das
das wehen die Würmer Raben Raben
zum kauen kauen wehen auf sie das
Würmer kauen

 

 


8/17

 

 

Seit August dichtet die Lyrikmaschine vor sich hin. Sie schreibt ihre virtuellen Buchstaben ins virtuelle Kreativdorf und auch hier hinein in den Moewenglanz.Blog. Egal ob jemand zuguckt oder nicht. Alle fünf Minuten neu, alle 15 Zeilen wird überschrieben.

Wer sie im Second Life besuchen möchte, findet hier die SLURL.

YOUTUBE-FILM zur Lyrikmaschine -- klick hier

 


9/17

Konserviert: 12 Zeilen von der Lyrikmaschine

 

Die Lyrikmaschine dichtet ja seit Wochen im Second Life vor sich hin, schreibt virtuelle Buchstaben ins virtuelle Kreativdorf und auch hier hinein in den Moewenglanz.Blog. Egal ob jemand zuguckt oder nicht. Alle fünf Minuten neu, alle 15 Zeilen wird überschrieben.

Hier habe ich mal 12 Zeilen konserviert:

"Der Schlüssel liegt unter dem Stein
toll sie haben es geschafft
enthüllt als verloren und schlimmer

verschwunden und groß und groß
knack das Sparschwein
eine IP-Adresse tanzt

wie eine Speisekarte mit scharfer Soße
denn es ist gerade online alles
das System dreht sich um sich selbst

neu neuester neuest
wenn Sie richtig vorgehen
verändert sich das Design ganz allein

 

Weitere Infos:

Blogeintrag hier bei Moewenglanz

 

10/17

(Bild: 106% Moewenglanz)

Im Oktober hat Thorsten Kueper dann den "ersten virtuellen Literaturcon" organisiert -- ein mehrtägiges Event mit Lesungen, Musik und Ausstellungen. Mein Beitrag: die  3D-Installation "Always Busy".

Einen guten Eindruck gibt es Film, den Burkhard Tomm-Bub von der Eröffnung gedreht hat. Danke nochmal dafür! Hier der Film.

Wer sich ins Second Life hineintraut, kann sich die Installation auch noch live anschauen. Im Kreativdorf. SLURL hier

 


11/17

(Bild: 106% Moewenglanz)

Aus der Abteilung November-Lyrik:

Leere denkt Leere
voller Unruhe
denn die Erde dreht sich weg

von der Sonne
sehr früh
in diesen Tagen

im Sturm wehen die Wände der Stadt

12/17

Die beste Nachricht: Moewe hat bei der Artist-in-Residence-Landvergabe des LEA-Komitees eine SIM bekommen. Ab dem 1.Januar 2018 geht's los! Bis zum 30.6. 2018 kann Moew'chen dort mit 20.000 Prims spielen. Vielen Dank dafür!